Grossen Wein Wird Geboren

“Ein moderner Wein hat alte Wurzeln.
Tradition ist keine nostalgische Sehnsucht nach der Vergangenheit, sondern Grundlage für neue Ziele, die mit Kompetenz und Innovation erreicht werden”.

Massimo Vidoni, Önologe

WEISSWEINE

Friulano
Traminer Aromatico
Sauvignon
Chardonnay
Pinot grigio

Unsere Weißweine entstehen aus einer ganz persönlichen Vorstellung, die auf drei wesentlichen Grundsätzen beruht: Eleganz, Ausgewogenheit und Finesse.
Ein starkes und großzügiges Terroir, das von uns gebändigt wird, um all dies in unseren kostbaren Flaschen einzuschließen.

Friulano

doc friuli grave

Das Symbol dieser noblen Ländereien

Die Trauben werden in der ersten Septemberdekade gelesen und stammen von einem einzigen Klon aus einer Massenselektion in einem alten Weinberg des Collio Goriziano, aus dem gut strukturierte Weine mit sortentypischen Aromaeigenschaften erzeugt werden. 50% werden wie Weißwein vinifiziert, während die restlichen 50% vierundzwanzig Stunden (Beerenhaut und Most) bei 6 °C mazerieren. Die erhaltenen Moste werden kalt geklärt, assembliert und anschließend zur Gärung in temperaturgeregelte friulanische Edelstahlbehälter(60%) und Eichenholzfässer (40%) gefüllt. Nach zwei Wochen ist der volle Alkoholgehalt erreicht und der Wein wird bei einem Abstich von der Grobhefe getrennt, wonach ein langer Ausbau auf der Feinhefe folgt. In der Mitte des Frühjahrs geht der Assemblage und der Flaschenabfüllung eine leichte Klärung voraus. Intensive strohgelbe Farbe. In der Nase sind alle typischen Noten des Friulano erkennbar, vor allem Mandeln, die sich im Geschmack mit einem leicht bitteren Finale fortsetzen.

Ideale Serviertemperatur 10-12 °C in Tulpengläsern
Passt zu Vorspeisen mit Fisch, weißem Fleisch und Wurstaufschnitt

Traminer Aromatico

doc friuli grave

Breitgefächerte Aromenvielfalt

Der Weinberg ist aus einem Klon aus einer Massenselektion von einem alten Weinberg des trentinischen Unternehmens Foradori angelegt. Die Trauben werden ab Mitte September in den kühleren Stunden des Tages gelesen und sofort für 12 Stunden kalt mazeriert (6 °C).
Der erhaltene Most wird kalt geklärt, um sehr sauberen Saft zu erhalten, und dann in temperaturgeregelten Edelstahlbehältern vergoren (max. 16 °C).

Ideale Serviertemperatur 10-12 °C in Tulpengläsern
Passt gut zu Fisch (roh und gegart), zu Weichtieren und Krustentieren im Allgemeinen.

Sauvignon

doc friuli grave

Harmonie, Ausgewogenheit, Finesse

Der Weinberg ist aus zwei Klonen angelegt, dem klassischen R3, der stark duftende Weine hervorbringt, und 297, aus dem stark strukturierte Weine erzeugt werden. Die Trauben des aromatischen Klons mazerieren für eine Nacht bei 6 °C, während die anderen wie Weißwein vinifiziert werden. Die erhaltenen Moste werden kalt geklärt, um sehr sauberen Saft zu erhalten, assembliert und dann in temperaturgeregelten Edelstahlbehältern vergoren (max. 16 °C).

Die Gärung dauert etwa 14 Tage, im Anschluss daran wird der Wein zweimal abgestochen, um ihn von der Grobhefe zu trennen und ihn auf der Feinhefe ruhen zu lassen.

Die kalten Winter haben zur natürlichen Stabilisierung und Klärung des Weins beigetragen, so dass der Sauvignon nach nur kurzer Klärung und Filtration in Flaschen abgefüllt wurde. Strohgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen, in der Nase zeigt er sich aromatisch mit Anklängen an Obst, wie weißfleischige Pfirsiche, und an Feldblumen.
Im Geschmack setzen sich alle Geruchseindrücke fort.

Ideale Serviertemperatur 10-12 °C in Tulpengläsern
Der Wein passt gut zu Weichtieren sowie zu rohem, dampfgegartem oder gebackenem Fisch. Hervorragend auch als Aperitif.

Chardonnay

doc friuli grave

Unglaubliche Freude am Genuss

Die in der ersten Septemberdekade gelesenen Trauben stammen von einem einzigen Klon mit dem Namen Ersa, der aromatische Weine mit guter Struktur hervorbringt. 50% werden wie Weißwein vinifiziert, während die restlichen 50% für eine Nacht (Beerenhaut und Most) bei 6 °C mazerieren. Die erhaltenen Moste werden kalt geklärt, assembliert und anschließend zur Gärung in temperaturgeregelte Edelstahlbehälter(80%) und Eichenholzfässer (20%) gefüllt, in denen sie innerhalb von zwei Wochen den vollen Alkoholgehalt erreichen.

Beim späteren Abstich werden sie von der Grobhefe getrennt, wonach ein langer Ausbau auf der Feinhefe erfolgt. In der Mitte des Frühjahrs geht der Assemblage der beiden Weine und der anschließenden Flaschenabfüllung eine leichte Klärung voraus. Strohgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen. In der Nase entfalten sich Holunderblüten, die Apfelsorte Golden Delicious und frische Brotkruste.
Im Mund setzen sich die Geruchswahrnehmungen mit einer guten Ausgewogenheit von Säure, Weichheit und Struktur fort.

Ideale Serviertemperatur 10-12 °C in Tulpengläsern
Passt zu Vorspeisen mit Fisch, weißem Fleisch und Wurstaufschnitt

Pinot grigio

doc friuli grave

Ausgewogenheit und internationale Beliebtheit

Der Weinberg ist aus dem Klon R6 angelegt, der aromatische Weine von guter Struktur hervorbringt.

Die Trauben werden Anfang September in den kühleren Stunden des Tages gelesen und sofort wie Weißwein vinifiziert. Der erhaltene Most wird kalt geklärt, um sehr sauberen Saft zu erhalten, und dann in temperaturgeregelten Edelstahlbehältern (70%) und in Eichenholzfässern (30%) vergoren. Nach Beendigung der Gärung wird der Wein zweimal abgestochen, um ihn von der Grobhefe zu trennen und lange auf der Feinhefe zu lagern.
Die kalten Winter haben zur natürlichen Stabilisierung und Klärung des Weins beigetragen, so dass der Pinot Grigio nach der Assemblage und kurzer Klärung in der Mitte des Frühjahrs in Flaschen abgefüllt wurde. Strohgelbe Farbe mit kupferroten Reflexen, in der Nase mit Anklängen an frisches Obst. Im Geschmack lässt er gute Struktur und Frische erkennen. Passt gut zu Fisch (roh und gegart), zu ersten Gängen und weißem Fleisch.

Ideale Serviertemperatur 10-12 °C in Tulpengläsern
Passt gut zu Fisch (roh und gegart), zu ersten Gängen und weißem Fleisch.