Der Weinkeller

EINFAHREN DER TRAUBEN
LAGERUNG
PHOTOVOLTAIKANLAGE
FLASCHENABFÜLLUNG

EINFAHREN DER TRAUBEN Das Einbringen der Trauben geht schnell, da sich der Weinkeller im Weinberg befindet.
In dieser Zone erfolgen sofort nach der Weinlese das Quetschen, Abbeeren und Pressen der Trauben.

LAGERUNG Der Weinkeller Fossa Mala hat eine Kapazität von 9.000 hl, 250 hl davon in Holz. Die Behälter sind alle temperaturgeregelt und in den kleinen und mittelgroßen Behältern können die verschiedenen Rebsorten optimal separat verarbeitet werden.

FLASCHENABFÜLLUNG Die Linie besteht aus 3 Monoblöcken.
Der erste zum Abfüllen und Verschließen der Flaschen, der zweite zum Waschen, Kapseln und Etikettieren und der dritte zur Verpackung in Kartons.

PHOTOVOLTAIKANLAGE Die 2011 auf dem Dach des Weinkellers installierte Photovoltaikanlage deckt den Energiebedarf für die Weinerzeugung zum größten Teil.

Der Weinkeller ist nach modernen Kriterien konzipiert, um die einjährige anstrengende Arbeit im Weinberg erfolgreich zu unterstützen.

Funktionaler und neutraler Stahl sowie altes Holz, das zur Vervollständigung des Mosaiks unabkömmlich ist, sind die Materialien, in denen die Umwandlung vom Most zum Wein erfolgt.

Umweltverträglichkeit

Umweltbewusstsein prägt die Philosophie des Weinkellers Fossa Mala, der 2011 in eine leistungsstarke Photovoltaikanlage investiert hat, die den Energiebedarf zum größten Teil deckt, da sie durchschnittlich etwa 380.000 kWh pro Jahr produziert.

Gemeinsam mit weiteren zertifizierten erneuerbaren Energiequellen setzt Fossa Mala auf umweltfreundliche Produktion.